Potenzial von erneuerbarer Energie in Österreich

An erneuerbarer Energie führt in Zukunft kein Weg vorbei. In Österreich haben die erneuerbaren Energien seit jeher einen hohen Anteil am Energiemix. Das liegt auch an den landschaftlichen Begebenheiten unsers Landes:

 

Wir schöpfen Wasserkraft aus unseren Flüssen und bewegen Windkraftwerke in den pannonischen Ebenen. Wir nutzen Wind, Wasser und Sonne. Aber das Potenzial ist noch viel größer. Vor allem das von „grünem“, regenerativem Gas.

Potenzial von Biogas

Einer der Hauptgründe für den Erfolg im Tourismus liegt in unserer grünen Landschaft. Menschen aus aller Welt genießen die von über 170.000 landwirtschaftlichen Betrieben geprägte Kulturlandschaft. Diese Landschaft ist aber auch der Grund dafür, dass Österreich ein enormes Potenzial bei der Erzeugung von Biogas hat. 2014 betrug die Biogasproduktion 3,22 Terawattstunden (TWh). Das Potenzial ist aber noch viel größer.

Die landwirtschaftlich genutzte Fläche in Österreich ist mit über 1,34 Millionen Hektar riesig. Da könnten natürlich noch viel mehr landwirtschaftliche Reststoffe, Energiepflanzen sowie tierische Abfälle (Gülle und Mist) zur Produktion von Biogas gewonnen werden.

 

Zuwachsraten

Die Biogasproduktion wächst generell in Europa. Die Zuwachsraten sind mit 20 % beeindruckend hoch. Auch in Österreich kann die Biogasproduktion noch enorm steigen. Im Vergleich zu 2010 sogar um das 30fache. Das Potenzial würde ausreichen, um alle österreichischen Haushalte ein Jahr lang mit Energie zu versorgen. Dieses Potenzial können wir vor allem nutzen, wenn nicht nur die Reststoffe und Abfälle aus der Landwirtschaft verwendet werden, sondern auch von der Holzindustrie, der Weinproduktion, von den Brauereien etc. Das Biogas-Potenzial ist innerhalb Österreichs unterschiedlich ausgeprägt. Am größten ist es in Nieder- und Oberösterreich, im Burgenland und in der Steiermark.

Gesamtpotenzial erneuerbarer Energien

Wasserkraft und Biomasse werden bereits sehr intensiv genutzt. Hier ergibt sich das geringste Wachstumspotenzial. Anders verhält es sich bei Photovoltaik, Biogas und Solarthermie. In diesen Bereichen sind enorme Zuwachsraten möglich.

 

Potenzial Erneuerbarer Energien im Vergleich

 

Insgesamt gibt es in Österreich ein langfristiges Potenzial von ca. 182 TWh erneuerbarer Energie. Bei einem derzeitigen Bruttoendenergieverbrauch von 322,7 TWh (2010) bedeutet das, dass wir mehr als 55 % unseres derzeitigen Energieverbrauches aus erneuerbarer Energie decken können. Noch nicht berücksichtigt sind die Möglichkeiten durch mehr Effizienz sowie durch Reduktion beim Verbrauch. Um die Energiezukunft Österreichs müssen wir uns daher keine Sorgen machen.

 

Potenzial der erneuerbaren Energien im Vergleich zum Energieverbrauch

 

  

Energieversorgung bei schwankendem Bedarf

Zum nächsten Artikel

Warmes Wasser zum Duschen am frühen Morgen, ein ofenheißes Schnitzerl zu Mittag oder ein gut gekühltes Achterl Grüner Veltliner zum Fernsehkrimi am Abend. Der Energiebedarf der Menschen schwankt tagsüber enorm.