Biogas im Detail

Biogas ist eine erneuerbare Energie, die wesentlich zur Reduktion der Treibhausgasemission beitragen kann. Im Energiemix der Zukunft unseres Landes wird Biogas daher eine noch größere Rolle als bisher einnehmen.

Das liegt zum einen am energiepolitischen Maßnahmenplan der EU. Dieser sieht vor, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um 40 % und bis 2050 um bis zu 95 % zu reduzieren. Zum anderen liegt es an der österreichischen Landwirtschaft, die ein enormes Potenzial für die Produktion von Biogas aufweist.

Aus Abfällen wird wertvolle Energie

Biogas wird aus Biomasse gewonnen. Das sind landwirtschaftliche Reststoffe wie Pflanzenreste, tierische Abfällen wie Gülle und Festmist sowie Abfälle aus Österreichs Biotonnen. In verschiedenen Vergärungsschritten "erzeugen" Mikroorganismen aus der Biomasse wertvolles Biogas. Die erneuerbare Energie Biogas wird entweder direkt verstromt oder in das Gasnetz eingespeist.

Für die Einspeisung wird Biogas noch aufbereitet: Dabei wird es entschwefelt, getrocknet und gereinigt. Zusätzlich wird die Methankonzentration erhöht, um einen höheren Energiegehalt zu erzielen. Am Ende der Aufbereitung weist Biogas die gleiche Qualität wie Erdgas auf und kann problemlos ins Gasnetz eingespeist werden.

Bis 2050 Gasheizungen auf „grünen Beinen“

Grünes Gas hat ein derart großes Potenzial, dass Forscher rund um Professor Horst Steinmüller von der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) davon ausgehen, dass bis 2050 sämtliche Gashaushalte in Österreich mit Grünem Gas heizen könnten. Mehr noch: Österreich könnte sogar seinen gesamten Gasbedarf mit Holz- und Biogas aus Bracheflächen und ungenütztem Grünland und Wasserstoff decken.

Immenses Wachstumspotenzial für Biogas

In der EU wächst die Biogasproduktion jährlich um 20 %. Auch in Österreich steigt der Anteil von Biogas im Energiemix kontinuierlich. Mit über 170.000 landwirtschaftlichen Betrieben und insgesamt über 1,34 Mio Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche fallen in Österreich große Mengen landwirtschaftlicher Abfälle wie Gülle und Pflanzenreste an, in denen enorm viel Energie steckt. Damit nicht genug. Werden nicht nur die Reststoffe aus der Landwirtschaft verwendet, sondern auch die biogenen Abfälle der Kommunen, der Holzindustrie, der Brauereien etc., dann kann noch viel mehr Biogas produziert werden.

So viel Potenzial hat Biogas

Wie viel Biogas erzeugt werden kann, hängt auch von der Region und ihrer landwirtschaftlichen Struktur ab. Am größten ist das Potenzial in Niederösterreich, Oberösterreich und im Burgenland.

Das Potenzial für die Produktion von Biogas wurde abgeleitet aus den Potenzialbetrachtungen der Steirischen Gas-Wärme GmbH, der Vorarlberger Erdgas GmbH, dem Institut für Energetik und Umwelt sowie der European Biomass Association.

Synthese-Gas im Detail

Zum nächsten Artikel

Gas kommt nicht nur natürlich in der Erde vor. Gas kann man auch erzeugen: Aus Reststoffen wird Biogas, aus überschüssiger Wind- und Sonnenenergie wird Synthese-Gas. Dieses erneuerbare Grüne Gas steht natürlichem Erdgas in nichts nach.