Gas im Haushalt: Günstig, sauber, zuverlässig

Gas ist aus unseren heimischen Haushalten nicht wegzudenken. Ein Erdgasanschluss bringt zahlreiche Vorteile: Gas ist bequem in der Benutzung. Gas ist günstig in Anschaffung und Betrieb. Gas bedeutet keinen Schmutz im Haus. Und zudem garantiert Gas höchste Versorgungssicherheit. 

Kostengünstig & Klimaschonend

Die Entscheidung für Gas im Haushalt zahlt sich aus. Neue Erdgas-Brennwertgeräte für den Haushalt sind bis zu 35 % effizienter als ihre Vorgänger. Immer öfter werden auch Solaranlagen mit einem Gasbrennwertgerät kombiniert oder erneuerbares Biogas zum Heizen verwendet. Damit lässt sich der Verbrauch sogar um 55 % reduzieren! Das schont die Geldbörse und auch das Klima: Erdgas produziert keinen Feinstaub, wenig CO2 und so gut wie keine andere Luftschadstoffe – ganz zu schweigen von grünem, erneuerbaren Biogas. Im Vergleich zu verschiedenen Wärmeversorgungs-Systemen haben Erdgas-Brennwertgeräte weniger schadhafte Auswirkungen auf unsere Umwelt als beispielsweise Elektrodirektheizungen, Heizölbrennwertgeräte und sogar als elektrisch betriebene Wärmepumpen. 

 

Gas ist zudem in Anschaffung und Betrieb deutlich günstiger als andere Energiesysteme. Im Vollkostenvergleich verursacht das Erdgasbrennwertgerät sowohl im Alt- als auch im Neubau weniger Kosten für die Verbraucher als z.B. Pellets oder elektrisch betriebene Wärmepumpen.

 

Das wissen auch die Verbraucher: 2015 war der Faktor Preisgünstigkeit auf Platz 2 der Gründe, warum sich Kunden für Erdgas entschieden haben. Auch freuten sich Österreichs Gaskunden über Bequemlichkeit, Sauberkeit und Einfachheit der Benutzung.

Neue Technologien: Noch mehr Effizienz!

Immer mehr innovative Techniken, die im industriellen Bereich für Furore sorgen, halten auch in unseren heimischen Haushalten Einzug. Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, das beispielsweise in Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerken für höchste Effizienz sorgt, wird nun auch für Verbrauchertechnologien genutzt: So stehen in immer mehr heimische Kellern Micro-KWK-Anlagen. Diese stromerzeugenden Heizungen − kaum größer als eine Waschmaschine − glänzen mit einem unglaublichen Wirkungsgrad von ca. 90 %.

 

Viele weitere Gas-Anwendungstechnologien erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit – so zum Beispiel die Gaswärmepumpe.

Versorgungssicherheit durch optimale Infrastruktur

In Österreich wurde in den letzten Jahrzehnten bereits kräftig in die Versorgungssicherheit für Gaskunden investiert. Hierzulande kann durch das 44.000 km lange Gasnetz jeder Kunde zu jeder Zeit mit Energie versorgt werden.

 

Für Zeiten mit erhöhtem Energieverbrauch – also zum Beispiel im Winter – wird in österreichischen Gasspeichern zusätzlich Erdgas gelagert. In diesen Speichern könnte sogar mehr Erdgas gelagert werden, als Österreich in einem ganzen Jahr verbraucht.

 

Die Energierevolution mit Gas funktioniert einfach auf allen Ebenen. Im Haushalt genauso wie industriell.

Micro-KWK: Kraft-Wärme-Kopplung für Haushalt und Gewerbe

Zum nächsten Artikel

Kraftwerke stellt man sich eigentlich riesig vor. Sie sind auch meistens gewaltig. Aber was im Großen funktioniert, funktioniert auch im Kleinen: Hocheffiziente KWK-Anlagen  werden bereits in der Micro-Ausführung verstärkt im Gewerbe genutzt. Und sie finden sich auch immer öfter in den Kellern heimischer Haushalte.