Biogas im Detail

Biogas ist eine erneuerbare Energie, die wesentlich zur Reduktion der Treibhausgasemission beitragen kann. Im Energiemix der Zukunft unseres Landes wird Biogas daher eine noch größere Rolle als bisher einnehmen.

 

Das liegt zum einen am energiepolitischen Maßnahmenplan der EU. Dieser sieht vor, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um 40% und bis 2050 um bis zu 95 % zu reduzieren. Zum anderen liegt es an der österreichischen Landwirtschaft, die ein enormes Potenzial für die Produktion von Biogas besitzt.

Biogas wird aus Biomasse gewonnen. Also aus landwirtschaftlichen Reststoffen wie Pflanzenresten, tierischen Abfällen (Gülle, Festmist) sowie allen anderen Abfällen aus Österreichs Biotonnen. In verschiedenen Vergärungsschritten "erzeugen" Mikroorganismen aus der Ausgangs-Biomasse wertvolles Biogas. Die erneuerbare Energie Biogas wird entweder direkt verstromt oder in das Gasnetz eingespeist. Für die Einspeisung wird Biogas noch aufbereitet: Dabei wird es entschwefelt, getrocknet und gereinigt. Zusätzlich wird die Methankonzentration erhöht, um einen größeren Energiegehalt zu erzielen. Am Ende der Aufbereitung weist Biogas die gleiche Qualität wie Erdgas auf und kann problemlos ins Gasnetz eingespeist werden.

Potenzial von Biogas in Österreich.

In Österreich wird zur Zeit in über 350 Biogasanlagen "grünes", also regeneratives Biogas und damit wertvolle Energie produziert. Energie, die ausreicht, um z.B. zwei Städte wie Bregenz mit 28.000 Einwohnern vollständig zu versorgen. In Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg wird das Biogas nicht nur zur Stromgewinnung verwendet, sondern noch effizienter direkt in das Gasnetz eingespeist (der Wirkungsgrad liegt bei 80%).

  • Potenzial der erneuerbaren Energien in Österreich (PDF | 3.1MB)
  • In der EU wächst die Biogasproduktion jährlich um 20%. Auch in Österreich steigt der Anteil von Biogas im Energiemix kontinuierlich. Kein Wunder: Österreich sitzt – wie kaum ein anderes Land – auf einem riesigen "Bio-Gasfeld": Mit über 170.000 landwirtschaftlichen Betrieben und insgesamt über 1,34 Mio Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche besitzt Österreich ein enormes Potenzial für Biogas. Damit nicht genug. Werden nicht nur die Reststoffe aus der Landwirtschaft verwendet, sondern sogar die biogenen Abfälle der Kommunen, der Holzindustrie, der Brauereien etc., dann kann noch viel mehr Biogas produziert werden. Und zwar Biogas im Ausmaß von 38.000 Gigawattstunden. Das reicht aus, um alle österreichischen Haushalte ein halbes Jahr mit Energie zu versorgen. 

    Biogas - Potenzial im Detail

    Biogas hat in Österreich ein beachtliches Wachstumspotenzial. Am größten ist das Potenzial in Niederösterreich, Oberösterreich und im Burgenland.

    (Die Graphik stellt das mittleres Potenzial für die Produktion dar. Sie wurde abgeleitet aus Potenzialbetrachtungen der Steirischen Gas-Wärme GmbH, der Vorarlberger Erdgas GmbH, dem Institut für Energetik und Umwelt sowie der European Biomass Association.)

     

Klima-Ziele

Zum nächsten Artikel

Die Erde wird wärmer. Der Meeresspiegel steigt. Um den Treibhausgaseffekt einzudämmen, will die EU bis 2050 die Treibhausgasemission um bis zu 95 % reduzieren. Mit erneuerbaren Energien. Mit mehr Energieeffizienz. Mit feinstaub- und CO2-armen Technologien und Energieträgern. Und natürlich mit Gas.